Interessante Bioresonanz-Erfindungen: der Multi Wave Generator von Lakhovsky - Teil 4.


Im vorigen Teil haben wir uns mit interessanten Fragen befasst: „Was war Lakhovskys Ergebnis bei der Behandlung von Krebspatienten mit Hilfe seiner Erfindung? Konnte er Menschen helfen? Oder war alles umsonst?“ Georges Lakhovskys Experimente an Menschen basieren auf der elektromagnetischen Wellentherapie. Lakhovsky führte im Krankenhaus Pitié-Salpêtrière in Paris Experimente an Krebspatienten mit Professor Gosset durch. Die Ergebnisse wurden am 26. Juli 1924 vor der Biologischen Gesellschaft beschrieben und präsentiert. Im Auftrag der Pariser Zeitung: „Das erste Experiment wurde an Krebspatienten im frühen Stadium durchgeführt, als der Tumor die Größe eines Kirschsteins hatte. Der Tumor wurde jeweils 3 Stunden lang zweimal bestrahlt. In den folgenden Tagen wuchs dieser Tumor auf die gleiche Weise weiter wie Tumoren, die keiner Strahlung ausgesetzt waren. 16 Tage nach der ersten Exposition begannen die Tumoren jedoch zu schrumpfen und auszutrocknen. Einige Tage später vertrockneten die Tumore vollständig und konnten leicht vom Körper getrennt werden. Interessanterweise ist die Wirkung dieser Strahlung selektiv und betrifft nur den erkrankten Teil des Körpers. Sogar die erkrankten inneren Gewebe wurden zerstört, obwohl sie sich neben den gesunden Zellen in der Mitte des betroffenen Körperteils befanden. Dies zeigt, dass die Strahlung gesunde Zellen nicht negativ beeinflusste. Eine andere Person erhielt die gleiche Behandlung, außer dass die Bestrahlung 11 Mal durchgeführt wurde, 3 Stunden pro Sitzung. Sechzehn Tage nach der ersten Exposition begannen die Tumoren zu schrumpfen und auszutrocknen, wodurch sie sich leicht vom Körper lösten. Gleichzeitig wurden die gesunden Körperteile nicht geschädigt. Die dritte Person wurde 9 Stunden lang behandelt, d.h. drei Sitzungen mit je 3 Stunden. Die Ergebnisse waren die gleichen wie in den beiden vorhergehenden Fällen. Weitere 16 Personen litten an einer ähnlichen Krebsart, wurden jedoch nicht behandelt. Das Tumorvolumen wuchs aktiv und hat eine ziemlich große Größe erreicht. „Dieses Experiment hat gezeigt, dass niederfrequente Exposition sehr signifikante therapeutische Wirkungen hervorrufen kann, wenn die konventionelle Chirurgie versagt.“ Erstaunlich, nicht wahr? Der Ingenieur Lakhovsky beeinflusste lebende Zellen mit Hilfe einer technischen Erfindung - dem Multi Wave Generator. Er schaffte es die Wirksamkeit dieses Werkzeugs experimentell zu beweisen. Heute scheinen Georgy Lakhovskys Theorie und Experimente nicht mehr von Bedeutung zu sein. Es gibt dennoch viele Menschen, die ähnliche Ansichten bezüglich der Ursachen von Krankheiten und ihre Lösungen zeigen. Aber warum nutzt die Medizin nicht ähnliche Forschungen und Technologien? Dies ist eine Frage für einen anderen Beitrag. Wir wünschen Gesundheit für Sie und Ihre Lieben! #DEHolding #lakhovsky #bioresonancetherapy #frequencyhealing

3 Ansichten0 Kommentare